Blogger im Visier der Abmahnungen ( Avaganza Blog)

Geschrieben am 02.08.2018

Achtung, Blogger! Abmahnungen drohen.Nach der deutschen Bloggerin Vreni Frost geht es nun der Fussballerfrau Cathy Hummels rechtlich an den Kragen. Dies indem Hummels bei Postings nicht den Hinweis „ bezahlte Partnerschaft“ gesetzt haben soll. Nun stellt sich die Frage ob die Abmahnung zu Recht erfolgt. Hummels Blog verfügt über 343.000 Follower. Hummels Rechtsanwälte entgegnen der Klage des deutschen Verbands Sozialer Wettbewerb (VSW), dass Hummels für diese Posts von den Unternehmen keine Gegenleistung erhalten hätte. Lediglich ein Kinderwagen sei Hummels unentgeltlich zur Verfügung gestellt worden. Hinsichtlich dieses Posts anerkennen Hummels Rechtsanwälte aber auch die Abmahnung. Nun stellt sich die rechtliche Frage, ob Hummels durch die Posts den Tatbestand der Schleichwerbung erfüllt hat. Denn Hummels bekommt von diversen Unternehmen für posts Geld, sodass nun rechtlich zu prüfen ist ob diese Posts, wenn für diese selbst auch kein Entgelt geflossen ist, im Rahmen der Geschäftsbeziehung bzw. zur Förderung derselben erfolgten.

Hummels beruft sich in ihrer Gegenausführung auf das Recht der Meinungsfreiheit.

Zu diesem Thema gibt es noch kaum Rechtsprechung, sodass Hummels mit ihrem Fall wohl ein Stück Rechtsgeschichte schreiben wird.

Wie kennzeichne ich einen Blogbeitrag richtig?

Erfahren Sie mehr zu dem Thema im Blogbeitrag auf www.avaganza.com >( Betreiberin Mag. Verena Irrschik) von Rechtsanwältin Mag. Katharina Braun

https://www.avaganza.com/allgemein/blogger-im-visier-der-abmahnungen-gastbeitrag-der-rechtsanwaeltin-mag-braun/

 

 
Haben Sie weitere Fragen, dann wenden Sie sich bitte an Rechtsanwältin Mag. Katharina Braun unter office@rechtsanwaeltin-braun.at