Häufige Fragen an eine Scheidungsanwältin

Geschrieben am 29.07.2014

Erfahren Sie im Artikel in der Wiener Bezirkszeitung mehr zu folgenden Fragen:

• Stellt Fremdgehen bei einer Scheidung kein Verschulden mehr da?
• Ist man nach drei Jahren automatisch geschieden?
• Wann hat man einen Anspruch auf Ehegattenunterhalt?
• Mein Ehepartner droht mir damit, dass ich keinen Ehegattenunterhalt bekommen werde, da er in die Arbeitslose geht, geht das?
• Bekommt man als Frau, wenn Kinder vorhanden sind die eheliche Wohnung, auch wenn diese der Mann eingebracht hat?
• Gibt es auch für denjenigen der Schuld an der Zerrüttung der Ehe ist, einen Ehegattenunterhalt?
• Kann ein Rechtsanwalt bei einer einvernehmlichen Scheidung sowohl Mann als auch Frau vertreten?
• Wie hoch sind die Kosten bei einer einvernehmlichen Scheidung?
Und last but not least
• Tipps für das richtige Verhalten in einem Scheidungsverfahren!

Hier der link zu dem Artikel in der Bezirkszeitung:

http://www.meinbezirk.at/wien-01-innere-stadt/chronik/raus-aus-der-scheidungsfalle-haeufig-gestellte-fragen-d1012158.html

 

 

 
Haben Sie weitere Fragen, dann wenden Sie sich bitte an Rechtsanwältin Mag. Katharina Braun unter office@rechtsanwaeltin-braun.at