Staatsbürgerschaft und Ehe

Geschrieben am 19.11.2013

Staatsbürgerschaft und Ehe

Einem Fremden ist nach einem rechtmäßigen und ununterbrochenen Aufenthalt von mindestens sechs Jahren die österreichische Staatsbürgerschaft zu verleihen, wenn

  • sein Ehegatte österreichischer Staatsbürger ist und bei fünfjähriger aufrechter Ehe im gemeinsamen Haushalt mit ihm lebt
  • die eheliche Lebensgemeinschaft nicht aufgehoben ist und
  • er nicht infolge der Entziehung der Staatsbürgerschaft Fremder ist.

Einem Fremden darf die Staatsbürgerschaft nicht verliehen werden, wenn er

  • mit dem Ehegatten das zweite Mal verheiratet ist und
  • diesem Ehegatten die Staatsbürgerschaft nach Scheidung der ersten gemeinsamen Ehe auf Grund der Heirat mit einem Staatsbürger verliehen wurde.

 

 

 
Haben Sie weitere Fragen, dann wenden Sie sich bitte an Rechtsanwältin Mag. Katharina Braun unter office@rechtsanwaeltin-braun.at