Frauen und Karriere – Veranstaltung der französischen Botschaft sowie der franz.-österr. Handelskammer mit Rechtsanwältin Braun

Geschrieben am 01.04.2015

Das französische Botschafterpaar Pascale Teixeira Da Silva und S. E. Pascal Teixeira Da Silva und die Generaldirektorin der Französisch-Österreichischen Handelskammer Céline Garaudy luden am 11.3.2015 anlässlich des Welt Frauentages  eine Runde hochrangiger Topmanagerinnen zum Lunch um mit diesen über das Thema „Frauen und Karriere“ zu sprechen.

Es fand ein sehr angeregter Austausch statt, welcher von Rechtsanwältin Mag. Katharina Braun moderiert worden ist.

Nach wie vor befinden sich in Österreich im europäischen Vergleich sehr wenige Frauen in Führungspositionen. So sind nur etwa 13,9 Prozent der Aufsichtsrastposten der größten bzw. umsatzstärksten Top 200 österreichischen Unternehmen mit Frauen besetzt. In den Geschäftsführungen liegt der Frauenanteil bei 5,6 Prozent. Die Zahlen sind stagnierend. Bemerkenswert ist in diesem Zusammenhang dass mehr als die Hälfte der Uniabsolventen weiblich sind.

Bis 1976 galt in Österreich der Mann als Oberhaupt der Familie („pater familias“) und entschied ob die Frau überhaupt arbeiten gehen darf. Seit 1978 gibt es in Österreich die einvernehmliche Scheidung.

Frankreich:

Seit dem Jahr 2000 gibt es ein Gesetz zur Gleichberechtigung in der Politik, das eine Kürzung der Subventionen für politische Parteien vorsieht, wenn bei der Auswahl der Kandidaten die Parität nicht respektiert wird.
2011 hat ein Gesetz zur Gleichstellung zwischen Mann und Frau auf Vorstandsebene und Aufsichtsräten eine Regelung festgelegt, wonach eine Frauenquote in den größten, börsennotierten Unternehmen schrittweise eingeführt wird. Die Unternehmen hatten drei Jahre Zeit, um einen Anteil von 20% Frauen in den Vorständen und Aufsichtsräten zu erreichen, ansonsten drohten ihnen finanzielle Sanktionen und Annullierungen der Ernennungen. Dann hatten die Unternehmen 6 Jahre Zeit, um einen Anteil von 40% Frauen zu erreichen. Heute machen Frauen 32% der Vorstände des CAC 40 aus (CAC 40 ist ein französischer Leitindex der 40 führenden französischen Aktiengesellschaften, die an der Pariser Börse gehandelt werden). 2004 waren es nur 10%.

Artikel im Magazin „Caléidoscopes“ der Französisch- Österreichischen Handelskammer (CCFA): Rechtsanwältin Braun im Gespräch mit Managerinnen

Seite 8 und 9

http://ccfa.at/index.php?option=com_content&view=article&id=60&Itemid=78&lang=de

Mehr zu der Veranstaltung auch unter:

http://www.ambafrance-at.org/Frauentag-2015-Lunch-in-der

 

Artikel in Woman

Woman 2015

 

JPEG - 517 kB

 

 

 

 

 
Haben Sie weitere Fragen, dann wenden Sie sich bitte an Rechtsanwältin Mag. Katharina Braun unter office@rechtsanwaeltin-braun.at