Rechtsanwältin Braun Umfrage: Warum heiraten?

Geschrieben am 11.03.2018

Umfrage; Warum heiraten?

Nachdem die Wiener Familienrechtsanwältin Katharina Braun in ihrer Praxis ganz unterschiedliche Scheidungsgründe hört, interessierte es sie zu erfahren was überhaupt die häufigsten Beweggründe für
eine Eheschließung sind.

Rechtsanwältin Braun führte daher eine anonyme Onlineumfrage zum Thema „Warum
heiraten?“ durch, an welcher insgesamt 183 Personen teilgenommen haben.

Die meisten Teilnehmer ( nämlich 47,41%) der Umfrage sind zwischen 46- und 60 Jahre alt, ( 42,96%) sind zwischen 31- und 35 Jahre alt.

Der Großteil, nämlich 78,57 % der Teilnehmer gab an schon einmal geheiratet zu haben ( das Durchschnittsalter bei der Ersteheschließung lag bei den Umfrageteilnehmern zwischen 20 und 30 Jahren ( 69,79%). Ein Großteil jener Teilnehmer, welche erneut geheiratet haben, war bei der Folgeeheschließung zwischen 31- und 45 Jahren alt.
Liebe ist das Hauptmotiv für Eheschließung, gefolgt von einem gemeinsamen Kind als Hauptmotivator für die Eheschließung.
Als häufigster Grund für die Eheschließung ( dies mit 66,33) wurde Liebe angegeben, der zweithäufigste Grund ( dies mit 18,37 %) wurde mit „ einem gemeinsamen Kind“ benannt, 8,16 % entschieden sich für die Eheschließung als Bekenntnis der Beziehung nach außen, für 4,08 % lag der Grund der sie den Bund der Ehe eingehen ließ in der finanziellen/rechtlichen Absicherung, und 3,06 % meinten, dass gesellschaftlicher Druck ( Wunsch der Familie, alle Freunde waren schon verheiratet) ausschlaggebend waren.
Bei einer erneuten Eheschließung war nach wie vor Liebe der Top 1 Grund für Eheschließung ( hier sogar angeben mit 73,08 %), als zweithäufigster Grund wurde von den Mehrfacheheschließern das Bekenntnis der Beziehung nach außen ( 15,38 %), gefolgt von finanzieller/rechtlicher Absicherung (11,5 %) angegeben.

Durchschnittsdauer einer Ehe 10 Jahre
Jene Teilnehmer, welche schon einmal geschieden waren, gaben ( dies mit 44,07 %) die Dauer der ersten Ehe mit länger als 10 Jahren an, 32,20 % gaben die Dauer ihrer ersten Ehe mit 4 – 10 Jahren an, bei 10,17 % war das Ende der Ehe schon nach weniger als einem Jahr da.

Eheverträge selten
Eheverträge kommen in der Praxis nach wie vor eher selten vor ( 4 % aller Eheschließungen liegt ein Ehevertrag zugrunde), dies spiegelt sich auch in der Umfrage wieder, so gaben 94,85 % an ohne einem solchen Ehevertrag geheiratet zu haben, und auch bei denen die wieder heirateten stieg die Anzahl der abgeschlossenen Eheverträge nicht wirklich signifikant an, gaben doch 83,33 % an, auch bei einer erneuten Eheschließung ohne Ehevertrag geheiratet zu haben.
Und last but not least, die Gründe nicht zu heiraten
Bei denjenigen die noch nie geheiratet haben ergaben sich laut Umfrage zwei Lager ( mit der jeweils genau gleichen Prozentzahl!, nämlich 37,50 %) , nämlich denen die der Institution Ehe als solches nichts abgewinnen können , und jenen die deshalb noch nicht geheiratet haben, weil es ihnen einfach am passenden Partner mangelt.

 

 
Haben Sie weitere Fragen, dann wenden Sie sich bitte an Rechtsanwältin Mag. Katharina Braun unter office@rechtsanwaeltin-braun.at